James Rizzi2019-05-17T14:39:30+00:00
Angie Horlemann

„Ich mag den Gedanken, dass ich mit meinen Bildern gute Laune vermittle.“

James RizziMalerei – 3D-Konstruktionen
Lebenslauf
Wir gehen davon aus, dass der am 5. Oktober 1950 in New geborene Künstler einfach jedermann und -frau bekannt ist. Doch nebst seinen Werken für eben Jedermann und -frau zeichnete sich James Rizzi noch für besondere Werke verantwortlich. Aus den Dutzenden von hochoriginellen Originalen haben hier einfach mal drei herausgepickt:
1996 Am Himmel gibt es einen neuen Vogel: den Rizzi-Bird. Eine Boeing 757, deren Außenflächen er zum 40-jährigen Jubiläum von Condor gestaltete.
1999 James Rizzi gestaltet eine 15-bändige Brockhaus-Ausgabe sowie eine limitierte Deluxe-Edition mit beigelegter Lithografie.
2008 Im Auftrag des Bundesfinanzministeriums gestaltet Rizzi vier deutsche Sonderbriefmarken aus der Serie „Post“ unter dem Motto „Grüße für jeden Anlass“.
In der Nacht auf vom 1. auf den 2. Weihnachtsfeiertag 2011 verstarb James Rizzi in seinem Studio im Stadtteil SoHo im New Yorker Bezirk Manhattan.

James Rizzi:

James Rizzi zählt zweifelsohne zu den Superstars der Pop-Art-Szene. Die Werke des gebürtigen New Yorkers sind in ihrer Aussage, in Ihrer Machart, in ihrer Vitalität, kurz: in allem unverwechselbar.

Pop-Art ist eine Stilrichtung, die ein Lebensgefühl wieder gibt. Sie ist oberflächlich positiv, ohne zwangsläufig oberflächlich zu sein. Auch wenn sie stilistisch dem Dadaismus nicht ähnelt, findet man auch in dieser Stilrichtung das Stilelement der Ironie.

Je länger man sich damit auseinandersetzt, desto mehr entdeckt man davon. Das gilt insbesondere für die Werke von James Rizzi. Sie besitzen also nicht nur nur formal (als 3DKonstruktionen) richtig Tiefe. Wenn auch Sie einen Rizzi besitzen wollen, kommen Sie zu uns.

Stil:

Rizzis Arbeiten haben häufig seine Heimatstadt New York und deren Einwohner zum Inhalt. Die Bilder sind meist von geradezu kindlich-naiver Einfachheit und in sehr bunten Farben gehalten und strahlen Fröhlichkeit, urbane Lebensfreude und Optimismus aus, was ihm von der Kunstpresse die Bezeichnung „Urban Primitive Artist“ einbrachte.

Bei der für ihn charakteristischen dreidimensionalen Konstruktionstechnik werden aus einem Duplikat des Bildes, welches als Hintergrund dient, die Bildelemente des Vordergrundes ausgeschnitten und mittels Brücken aus Schaumstoff oder ähnlichen Werkstoffen in eine zweite Bildebene gesetzt. Dies ruft beim Betrachter, auch durch die entstehenden Schatten, einen von den zwei Ebenen erzeugten 3D-Effekt hervor.

(Quelle: wikipedia/James Rizzi)

Publikationen:

Unzählige Bücher sind mit, von und über James Rizzi erschienen. Hier eine kleine Auswahl:

  • James Rizzi: New York, Prestel, München 1996, ISBN 3-7913-1644-3.
  • James Rizzi, Peter Bührer: Mein New York Kochbuch, Hahn, München 1997, ISBN 3-87287-432-2.
  • James Rizzi, Peter Bührer: American Cookies and more, Südwest, München 2000, ISBN 3-517-06323-1.
  • James Rizzi, Glenn O’Brien: James Rizzi. Artwork 1993–2006, Art28, Stuttgart 2006, ISBN 3-9811238-0-8.
  • mit Peter Bührer: My New York City. Mair DuMont, Ostfildern 2011, ISBN 978-3-8297-0639-1.