, friessDer Reiz des zweiten Blicks

Michael Friess zeigt „German Pop Art“ in der Speyerer Galerie „Kulturraum“

Collagen, die erst nach und nachwie Suchbilder ihre Geheimnisse offenbaren: Das zeigt der Kaiserslauterer Künstler Michael Friess ab morgen in der Speyerer Galerie „Kulturraum“ unter dem Ausstellungstitel „German Pop Art“.

Autor: Adrea Dölle

Zu sehen in der Speyerer Galerie „Kulturraum“ vom 13. November bis zum 23. Dezember, dienstags bis freitags, 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags, 14 bis 17 Uhr
Eröffnung morgen, 13. November, 11.30 Uhr

Der erste Blick aufMarilynMonroe in knalligen Farben erinnert zunächst an Andy Warhols Siebdrucke. Auch Michael Friess verwendet diese Technik – neben Malerei, Airbrush sowie der Einarbeitung verschiedener Objekte und Materialien. So hat das MonroeBild nicht nur einen Angriff der Sprühdosen hinter sich, sondern Glitzerpartikel verteilen sich darüber, an einigen Stellen wie kleine Juwelen – „Diamonds Are A Girl’s Best Friend“ eben. Ein gröber gerasteter Siebdruck zeigt USSchauspielerin Audrey Hepburn. Aber was macht die rehäugige Schönheitmit demMittelfinger?Hinter ihr steht es als Graffito an der Wand: „Fuck you“.
Viele Collagen hat Friess Ikonen der Popmusik gewidmet: „Purple Rain“ zeigt nicht nur Sänger Prince in verschiedenen Ansichten, sondern enthält eingearbeitete OriginalSchallplatten und Plattencover. Noten des Songs laufen über Teile des Bildes, und eine KonzertEintrittskarte ist zu entdecken. In Bildern von Batman, Superman und Micky Mouse sind im Hintergrund originale Comics aus den 60er Jahren zu sehen, ebensowie bei den Filmund Musikgrößen Artikel aus alten amerikanischen Zeitungen, die Friess sich oft direkt aus den USA besorgt.
Bilder von Städten bilden einen weiteren Themenschwerpunkt. Stets vereinen sie markante Ansichten von Gebäuden ebenso wie von Ereignissen und Personen. Da hält Rembrandt in Amsterdam etwas zwischen den Fingern, das sich bei genauem Hinsehen keineswegs als einfache Zigarette erweist. Bei USAMotiven tauchen nicht nur immer wieder Flagge und Michael Friess zeigt „German Pop Art“ in der Speyerer Galerie „Kulturraum“ Freiheitsstatue, sondern auch Dollarscheine auf.
Neben Schanghai, Berlin und Hamburg findet sich auch Speyer. Diese Bilder von Friess vereinen 1000 Jahre Geschichte vom Dom bis zur Autobahnbrücke – einschließlich Abdrucke alter Siegel und Urkunden.

2018-07-19T10:52:07+00:00